HIRSCHPARK

Seit 1871 besteht auf dem Lindenhof ein betreuter Hirschpark mit 10 bis 15 Damhirschen als Erinnerung an die Sage der Stadtgründung. Betreut wird der Hirschpark vom Verkehrsverein Rapperswil-Jona.

Der Betreuer, Theo Böhler, pflegt die Tiere täglich und kümmert sich um ihre Gesundheit. Sie werden gut ernährt und haben viel Platz im weitläufigen Gehege, wo im Sommer reichlich Gräser wachsen. Sind die männlichen Jungtiere erst einmal erwachsen, müssen sie das Rudel allerdings verlassen. Andernfalls käme es zu Vorherrschaftskämpfen mit dem Platzhirsch.

Getragen wird die Institution Hirschpark von grosszügigen Gönnern. Durch ihren Beitrag kann ein über 140-jähriges Brauchtum von Rapperswil-Jona erhalten bleiben.

Weitere Informationen hier: Hirschpark

p1000046 hirschpark1 hirschpark2 hirschpark3

RAPPERSWIL DIE SPORTSTADT

Nach einer intensiven Vorbereitung folgt nun heute, Samstag, 10. September 2016, endlich der erste Ernstkampf der Saison.

Mit viel Freude beherbergt das Best Western Plus Hotel Speer immer wieder Spieler des Hockey Clubs SC Rapperswil-Jona Lakers.

Das ganze Team Best Western Plus Hotel Speer wünscht einen guten Start in die neue Saison!

SC Rapperswil-Jona Lakers

Hier noch ein paar Facts & Figures:

Die Geschichte der Kufencracks vom Obersee beginnt im Gründungsjahr des Schlittschuhclubs Rapperswil (SCR) im Januar 1945. Schon damals fieberten tausende Schaulustige mit wenn die Heimspiele auf dem gefrorenen Zürichsee in der Garnhänke ausgetragen wurden.

Immer wenn die „Hockeyaner“ Jubiläum feierten, gab es auch sportliche Erfolge zu bejubeln:

  • Im 10. Vereinsjahr gewannen sie die Regionalmeisterschaft der Serie A.
  • Nach 20 Jahren wurde der Aufstieg in die Nationalliga B (vor 2‘500 Zuschauern; 1965) geschafft.
  • Mitte der 80er-Jahre konnten sogar Siege vor mehr als 4‘000 Zuschauern in der Kunststoff-Traglufthalle, mit der die Eisfläche überdacht wurde, feiern.
  • Im 50. Jahr des Clubbestehens feierte der SC Rapperswil-Jona einen grandiosen Erfolg und stieg in die Nationalliga A auf.

hockey1 hockey2

13. slowUp ZÜRICHSEE

25. September 2016

Die autofreien Erlebnistage der Schweiz :)

Das slowUp-Rezept ist so einfach wie überzeugend: Man nehme rund 30 km Strassen in einer attraktiven Landschaft, sperre sie einen Tag für den motorisierten Verkehr und sorge für ein vielseitiges Rahmenprogramm entlang der Strecke. Daraus wird ein Fest, anders als alle anderen: Jung und Alt, Familien und Singles, Bewegungsmenschen und Genussmenschen geniessen die fröhliche Stimmung im autofreien Ambiente.

Die 28 km lange Route (56,4 km retour) entlang des Zürichsees bietet eine malerische Herbstkulisse.

Der slowUp dauert von 10-17 Uhr und findet bei jeder Witterung statt. Die Strassen sind von 9-18 Uhr gesperrt. Die Teilnahme ist gratis.

Weitere Informationen:
http://slowup.ch/zuerichsee/de.html

#slowUp

bildschirmfoto-2016-09-09-um-12-04-21 slowup1 slowup2

WEEKEND GOLF SPEZIAL

Zwei Golftage in der herrlichen Landschaft des Zürichsees. Dabei wohnen Sie im historischen Städtchen Rapperswil, nahe See und Shopping. Von hier aus sind Sie im Nu auf den beiden Golfplätzen

Ybrig Golf Club Ybrig (18 Loch) und Nuolen Golfpark Nuolen (9 Loch). Beide bergen spannende Herausforderungen für Golfer
und Golferinnen.

IHRE VORTEILE
+ Übernachtung im Doppelzimmer
+ Reichhaltiges Frühstücksbuffet
+ Je 18 Loch Green Fee für Golfplatz Ybrig und Golfpark Nuolen (Mindestens HCP 36 | ASG Mitglied)
+ Asiatisches 3-Gang-Menu im hauseigenen Restaurant Sayori
+ Benützung des exklusiven Aura Vita Health Club mit Sauna und Dampfbad (400 Schritte vom Hotel Speer)

PREIS
Preis pro Person CHF 418.– im Doppelzimmer inkl. MWSt. und Taxen (Zusatznacht CHF 83.– p.P. | nur ab 2 Personen buchbar).
Das Angebot ist an Wochenenden (Freitag und Samstag)und an Feiertagen buchbar.

JETZT RESERVIEREN
Tel. +41 (0)55 220 89 00 | info@hotel-speer.ch


Golfpaket3

 

 

 

 

 

 

 

 

Golfpaket1 Golfpaket2

TEMPORÄRE GÄRTEN

TEMPORÄRE GÄRTEN

22. Juni – 24. Oktober 2016

Ein wunderschönes Projekt, mit Unterstützung der ENEA GmbH, das man nicht verpassen sollte.

Im Rahmen der schweizweiten Kampagne «Gartenjahrs 2016»
hat die HSR Hochschule für Technik Rapperswil in Zusammenarbeit mit der Stadt Rapperswil-Jona das Projekt «Temporäre Gärten Rapperswil-Jona» lanciert.

Eine Jury hat die besten Projekte aus einem Ideenwettbewerb
für Studierende und JungabsolventInnen des Studiengangs
Landschaftsarchitektur, HSR für die Ausführung empfohlen.
Die Siegerprojekte werden ab 22. Juni in der Stadt und an
den ausgewählten öffentlichen Räumen erlebbar sein.

Die «Temporären Gärten Rapperswil-Jona» sollen Diskussionen für
die Erhaltung, Gestaltung und Entwicklung von Freiräumen anregen.

Weitere Informationen:
http://www.rapperswil-jona.ch/…/korr1GzD_plakat_tempogarten…

Rapperswill- Jona

P1000041 P1000074

LA TAVOLATA

Samstag, 6. August 2016 | 16.00 bis 01.00 Uhr

„Gemeinsam an einem Tisch“ sowie „Verweilen an einem Brunnen“ lautet das Motto dieses kulinarischen Anlasses. Ein einziger langer Tisch quer durch die Rapperswiler Altstadt.

Bewohner, Geschäftsleute und Gastronomen der Altstadt führen ein Fest der Gaumenfreude durch – die La Tavolata Rapperswil. Ein Fest mit viel Charme, Geselligkeit und tollen Begegnungen. Diverse Köstlichkeiten aus professioneller Küche einzelner Rapperswiler Gastronomen, wie auch private Eigenkreationen warten auf die Besucher. Nicht nur kulinarisch wurden die Besucher dieses Anlasses verwöhnt, sondern auch mit stilvoller Unterhaltung von Strassenkünstlern und Musikern.

Ausweichdatum bei schlechtem Wetter: 20. August 2016

Reservation unter: info@vvrj.ch

richtig

ROCK THE RING | 17. bis 19. JUNI

Ein weiterer Event der im Juni in der Agenda nicht fehlen darf.

Tempesta und Graveyard machen das Line-up komplett. Am Samstag, 18. Juni gibt es nochmals Schweizer Verstärkung: Tempesta rocken die Bühne. Und treffen dabei wohl auch auf ihren Gelegenheits-Gitarristen „Divertimento“, Komiker Manu Burkart, der Rock the Ring moderiert. Am Sonntag, 19. Juni kommt noch mehr Besuch aus dem hohen Norden: Graveyard warten mit PSychedelic-Rockauf.

ROCK THE RING

Weitere Informationen und Tickets finden Sie hier:http://www.rockthering.ch/newsblog.html

Rockt The Ring

blues’n’jazz 2016 mit JOSS STONE und PATENT OCHSNER

Das Seepromenade-Festival präsentiert dieses Jahr an vier Tagen und auf drei Bühnen 25 Konzerte. Das Musik-Feuerwerk zündet am Openair-Donnerstag mit ihrer grandiosen Stimme, ihrer immensen Bühnenpräsenz und ihrer ganzen Lebensfreude die britische Soul-Queen Joss Stone.

Weitere musikalische Leckerbissen des blues’n‘jazz 2016 sind Patent Ochsner, Philipp Fankhauser, Robert Randolph & The Family Band, The Mannish Boys, Lil‘ Ed & The Blues Imperials, Thorbjørn Risager & The Black Tornado, Joanne Shaw Taylor, Nicole Bernegger, Damian Lynn – und viele andere, grossartige Künstlerinnen und Künstler.

Das Best Western Plus Hotel Speer freut sich auf die Zusammenarbeit, als offizieller blues’n’jazz rapperswil-jona switzerland Hotel Partner.

Und eine weitere gute Nachricht: Die Ticketpreise sind dieselben wie 2015!

Auch gut zu wissen: Das blues’n’jazz war 2015 zweimal, am Freitag und Samstag, ausverkauft! Es empfiehlt sich also sich seine Tickets rechtzeitig zu besorgen.

Weitere Informationen und Tickets:
http://www.bluesnjazz.ch/

 

bluesnjazzdatum

ENEA BAUMMUSEUM

Im Jahr 2010 öffnete das Baummuseum, angelegt in einem atemberaubend schönen, 75´000 m2 grossen Park in der Nähe des Zürcher Obersees in Rapperswil-Jona, Schweiz offiziell seine Tore für Besucher. Es zeigt eine grosse Anzahl ausgewählter Bäume aus der Sammlung des Schweizer Landschaftsarchitekten und weltweit bekannten Bäumesammlers Enzo Enea.

Im Museum stehen über 50 Bäume aus über 25 Arten, einige davon sind über 100 Jahre alt und erzeugen dadurch eine Aura der Unvergänglichkeit. Weitere 100 Bäume und Pflanzen stehen im Park, der das Baummuseum umschliesst. Auf der gesamten Anlage von Enea Landschaftsarchitektur stehen insgesamt über 3000 exklusive Gehölze.

Weitere Informationen findet ihr hier: ENEA

Die Mitarbeiter des Hotels Speers beraten dich gerne an der Rezeption.

Enea Baummuseum März - Oktober.docxEnea Baummuseum M√§rz - Oktober Kopie

 

 

Die Marktsession ist eröffnet – Freitagsmarkt in Rapperswil

Der kleine, gemütliche Freitagsmarkt mit rund 24 Ständen zeichnet sich durch frische Produkte, hauptsächlich aus Eigenproduktion, aus. Die Auslagen sind vielseitig und setzen sich aus folgenden Bereichen zusammen:

  • saisonale Gemüse, Früchte und Salate inkl. Setzlinge
  • verschiedene Blumen, wunderbare Rosen und diverse Setzlinge
  • Fleisch und Fisch, Hochlandrindfleisch (bio)
  • Teigwaren, Käse
  • griechische und indische Spezialitäten
  • Wein, Olivenöle, Brot

FreitagsmarktFB

1 2 3 11